Video Seeding: Warum 91% des Contents nicht organisch wächst

Oder: Warum erregen Katzen Aufmerksamkeit? Was Video-Seeding ist und warum Sie diese Methode bei der Content-Erstellung kennen sollten.


Was ist Seeding?

Seeding (zu deutsch: Aussaat) ist im Content-Marketing ein zentrales Instrument, um Inhalte, die der Zielgruppe einen Mehrwert bieten, strategisch zu streuen. Im Mittelpunkt steht der Nutzen für die Zielgruppe. Mit Seeding werden unterschiedliche Ziele verfolgt: Die Generierung von Aufmerksamkeit, den Aufbau von Branding-Effekten, vor allem im Bereich der Image-Bildung von Unternehmen, aber auch der organische Aufbau von Reichweite. So ist Seeding zwar ein wichtiger Teil des Content-Marketings, von der Herangehensweise aber viel eher als ein PR-Instrument zu verstehen.


Video-Seeding ist eine Spezialform des Seedings, die auf eine emotionale Ansprache abzielt. Immer mehr Agenturen haben erkannt, dass man mit Bewegtbild mehr Aufmerksamkeit bei der potentiellen Zielgruppe erreichen kann. Schaffen Sie einen Mehrwert. Das richtige Video ist das, was die Zielgruppe gerne sieht.


Filme können intensiver und emotionaler Botschaften transportieren, als eine vergleichbare Print-Kampagne. Durch Musik, Töne und Bewegtbild werden stärkere Gefühle ausgelöst. Aber auch ein sehr emotionaler, hochwertig produzierter Werbefilm muss nicht unbedingt erfolgreich sein. Auch das beste Video braucht Video-Seeding, mit dem Ziel, dass das Video durch Multiplikatoren weiter verbreitet wird. Das bedeutet, dass das Video optimal an die passende Zielgruppe abgestimmt sein muss. Wird das Video von der Zielgruppe als gut befunden, startet die Verbreitung des Contents.

Der Vorteil dabei: Wird Content von Freunden geteilt und empfohlen, steigt die Glaubwürdigkeit beim Empfänger. ist die Brand mit Konsumentenvertrauen aufgeladen, werden Inhalte häufiger konsumiert und positiv wahrgenommen, was Ihrer Reputation (Ihrem "positiven Image") dient. Langfristig steigt dadurch die Zahlungsbereitschaft der Kunden.


Tipp: Ist der passende Content erstellt, können Sie in Sozialen Netzwerken mit Call-To-Actions dazu anregen, mehr Interaktionen zu erreichen.

Ein einfaches Beispiel für Seeding Content ist dieser Blog. Dass Sie diese Seite lesen zeigt, dass Sie der Inhalt interessiert. Im Idealfall teilen Sie diesen Inhalt sogar mit Ihren Freunden in sozialen Netzwerken. Dadurch kann der Inhalt viral funktionieren.


Viral-Seeding

Zum Content-Seeding, was grundsätzlich darauf setzt, interessante Inhalte proaktiv zu verbreiten, sollte das Viral-Seeding abgegrenzt werden. Bei Viral Seeding setzt man auf emotionale Inhalte, mit dem Ziel Engagement und Interaktion in sozialen Netzwerken zu erzeugen, um so eine möglichst hohe organische Reichweite zu erzielen.


Bestimmte Mechanismen können dazu führen, dass ein Film von Ihrer Zielgruppe geteilt wird, also Viralität erlangt. Um Viral Seeding zu fördern, sollte Humor, Spannung (Storytelling), und Partizipation in der Konzeption bedacht werden.

Immer wichtiger wird die Authentizität von Filmen, also die Geschichte aus dem Alltag heraus zu erzählen ohne eine aufgesetzte oder gar werbliche Aussage in den Mittelpunkt zu stellen.


Erzählen Sie Geschichten von Menschen, die die Zielgruppe interessiert. Oder von Katzen!?


Tipp: Um Ihrem Content die Initialzündung zu geben, ist es ratsam, diesen zunächst mit einer Paid-Ad zu bewerben, um dann längerfristig ein organisches Wachstum zu erreichen.


Nicht das kommerzielle Handeln in den Mittelpunkt stellen

Überlegen Sie sich, wie Sie Ihrer Zielgruppe einen Gefallen tun können. Erfüllen Sie diese Bedürfnisse zum Beispiel mit einem regelmäßigen Video-Podcast, mit einer witzig-emotionalen Story, in dem sich Ihre Zielgruppe selbst oder Freunde wiedererkennt oder - zugegeben, eher klassisch - mit einem Rezeptfilm. Das kann dazu führen, dass ein Film geteilt oder Freunde im Beitrag verlinkt werden.


Stellen Sie nicht das kommerzielle Angebot oder Ihre Marke in den Mittelpunkt. Der Benutzer ist schlau und erkennt sofort eine werbliche Absicht. Teilen Sie also am besten Content ganz ohne werblichen Charakter und vertrauen Sie darauf, dass Ihre Marke oder Ihr Angebot dadurch positiv konnotiert wird.


Beispielfilm: Video Seeding

Für Red Bull stehen von Anfang an Marke und Event im Mittelpunkt der Marketingstrategie. Das Unternehmen liefert seit der Einführung Ende der 1980er Jahre interessante mediale Inhalte, ohne das Getränk in den Mittelpunkt zu stellen. "Fast immer geht es um Sportarten, bei denen Geschwindigkeit, Ausdauer und Energie im Mittelpunkt stehen", schreibt das FinanzKun-Magazin auf deren Internetseite. Dieser Beispielfilm aus dem Jahr 2012 erreicht (zum Zeitpunkt der Veröffentlichung) 35 Millionen Views bei YouTube. Bei den Konsumenten bleibt ein positiver Markeneindruck im Kopf. Wer Red Bull trinkt, macht das nicht wegen des Geschmacks, sondern transportiert ein Image


Ziele sind wichtig und messbar

Entwickeln Sie ein Format, dass zu Ihren Zielen passt. Was interessiert Ihre Zielgruppe? Was will Ihre Zielgruppe gerne sehen oder hören? Beachten Sie dabei unbedingt die Sehgewohnheiten Ihrer Zielgruppe, beachten Sie, auf welchen Channels Ihre Zielgruppe aktiv ist und prüfen Sie mögliche Uhrzeiten, zu denen Ihre Zielgruppe Content konsumiert. Überlegen Sie sich, wie Sie auffallen können, eventuell möchten Sie ja bewusst Erwartungshaltungen brechen?


Channel, Inhalt, Format, Sehgewohnheiten und Uhrzeiten sind die wichtigsten Stellschrauben, um Video-Seeding erfolgreich zu machen.

Ein großer Vorteil des Video Seeding ist die Messbarkeit. Auch wenn es sich nicht um einen Werbespot handelt, kann der Erfolg des gesetzten Ziels gemessen werden, zum Beispiel durch die User Engagement Rate, einer Kombination aus Interaktionen (Likes, Kommentaren) und Impressionen.


Video-Seeding dient auch der SEO-Optimierung. Sie wollen Sichtbarkeit, durch Backlinks und relevante Themen. Setzen Sie diese Themen aktiv. Seeding ist die SEO-Optimierung.


135 Ansichten

Blog abonnieren

stackfilm

Ogelweg 11a

DE-55252 Wiesbaden

Germany

(+49) 6134 / 57 21 213

info@stackfilm.de

  • White Facebook Icon
  • White Instagram Icon
  • White YouTube Icon
  • LinkedIn - Weiß, Kreis,